Navigation
Malteser Schule Bonn

Sprechfunkerausbildung

Im Jahr 2011 änderte sich die Sprechfunk-Ausbildung im Land Nordrhein-Westfalen: Feuerwehren, Hilfsorganisationen und das Land NRW haben eine Ausbildungsvereinbarung geschlossen. Seitdem wird die Ausbildung in NRW einheitlich durchgeführt und in drei Module unterteilt.

Zur Nutzung einer BOS-Funkanlage sind die Modula A und B notwendig. Sie entsprechen der alten Ausbildung zum "Sprechfunker aller Fachdienste". Nutzer von digitalen Funkgeräten müssen zusätzlich das Modul C besuchen.

Sprechfunker-Ausbildung Block A (Grundlagen)

Der Block A vermittelt rechtliche und einsatztaktische Grundlagen des BOS-Funks und führt in die technischen Grundlagen des Analogfunks ein.

Teilnahmevoraussetzung:
| Mindestalter 18 Jahre
| Helfergrundausbildung AV 10.1
| KatS-Grundausbildung AV 10.2.1

Sprechfunker-Ausbildung Block B (Analogfunk)

Der Block B führt in die Leistungsmerkmale des Analogfunks ein. Es werden Funkrufnamen sowie die Betriebsarten des Analogfunks erklärt. Die Teilnehmer lernen die praktische Nutzung der Geräte kennen.

Teilnahmevoraussetzungen:
| abgeschlossene Sprechfunker-Ausbildung, Block A
| Mindestalter 18 Jahre

Sprechfunker-Ausbildung Block C (Digitalfunk)

Im Block C werden die technischen Grundlagen und Leistungsmerkmale des Digitalfunks vorgestellt. Die Betriebsarten und Formen des Digitalfunks werden erklärt und die Teilnehmer in die praktische Nutzung der digitalen Funkgeräte eingeführt.

Teilnahmevoraussetzungen:
| abgeschlossene Sprechfunker-Ausbildung, Block A+B/Modul 1+2
| Mindestalter 18 Jahre

Sprechfunker-Ausbildung Block D (Helfer in Stabs- und Fernmeldeeinheiten)

Der Helfer hat die Aufgabe, durch Aufbau und Betreiben von Kommunikationsmitteln, sowie der Behebung von Störungen, die Einsatzleitung zu unterstützen. Die Ausbildung ist für alle Kräfte in den Stabs- und Fernmeldeeinheiten vorgesehen.

Teilnahmevoraussetzungen:
| abgeschlossene Sprechfunkerausbildung (A,B,C)
| Mindestalter 18 Jahre

Weitere Informationen