Navigation
Malteser Schule Bonn

Fortbildungen

Die Malteser Schule Bonn bietet als bewährter Partner in der notfallmedizinischen Ausbildung auch Veranstaltungen im Segment Fortbildung und Weiterbildung an.

Im Bereich der Fortbildungen bieten wir sowohl eintägige Seminare, als auch mehrtätige Veranstaltungen an. In den Preisen ist die Verpflegung während des Lehrgangs (Mittagessen und Lehrgangsgetränke) enthalten.


Nach dem Rettungsgesetz NRW (RettG NRW, § 5 Absatz 5) in Verbindung mit dem Runderlass des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales vom 21.01.1997 (V C 6 - 0717.8) muss das nichtärztliche Personal in der Notfallrettung und im Krankentransport jährlich mindestens 30 Zeitstunden aufgabenbezogene Fortbildung nachweisen.

Betroffen sind alle Rettungshelfer, Rettungssanitäter und Rettungsassistenten, die im Fahrdienst, in der Leitstelle oder als Disponent im Betriebssitz eines Unternehmens tätig sind. Der Träger des Rettungsdienstes darf Personen nicht einsetzen, die eine entsprechende Fortbildung nicht nachweisen können.

Nach dem Erlass sollte die Fortbildung zusammenhängend absolviert werden. Sie kann in begründeten Fällen auch in Abschnitten abgeleistet werden, welche als Blockunterricht jeweils 5 Zeitstunden nicht unterschreiten sollten; bei Teilnahme von ehrenamtlichen Kräften kann die Stundenzahl des Blockunterrichts auf höchstens 2,5 Zeitstunden reduziert werden.

Wachunterricht innerhalb eines 24-Stunden-Dienstes kann gemäß dem Ministerialerlass nicht als sachgerechte Fortbildung angesehen werden. Wesentlich ist, dass spezielle Themen der Notfallrettung und des Krankentransportes behandelt und von fachlich geeigneten Dozenten vermittelt werden.

Sie können sich unser Angebot sowohl nach einzelnen Themen als auch in chronologischer Reihenfolge anzeigen lassen. Jede Fortbildung ist in der Detailansicht beschrieben. Dort können Sie sich auch direkt zu der Veranstaltung anmelden.

Alle Jahre wieder sieht sich der Rettungsdienstmitarbeiter der Verpflichtung ausgesetzt, 30 Fortbildungsstunden zu absolvieren: Grundlage ist hier das Rettungsgesetz NRW, Paragraph 5:


(4) Das in der Notfallrettung und im Krankentransport eingesetzte nichtärztliche Personal hat jährlich an einer mindestens 30stündigen aufgabenbezogenen Fortbildung teilzunehmen und dies nachzuweisen. Umfang und Inhalte der notwendigen Fortbildungen für Ärztinnen und Ärzte im Rettungsdienst werden durch die Landesärztekammern geregelt.

 

Unsere interdisziplinären Fortbildungswochen ermöglichen es, die gesamte Fortbildungspflicht in einer Woche zu erfüllen oder alternativ bei einzelnen fehlenden Tagen eine tageweise Teilnahme zu einer günstigen Pauschale.


Im Rahmen der Fortbildungsveranstaltungen sind Seminargetränke und auch ein Mittagessen enthalten. Die genauen Pläne der Fortbildungswochen sind ca. vier Wochen vor Veranstaltungsbeginn über unser Sekretariat anforderbar. So gewährleisten wir ständige Aktualität unserer Themenbereiche und können so flexibler auch aktuelle Themenbereiche aufgreifen.

 

Die Veranstaltungen sind für sämtliche rettungsdienstlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geeignet, unabhängig vom Stand der Vorkenntnisse. Bedingt durch eine oft anzutreffende Durchmischung der Teilnehmerschaft vom frischen Rettungshelfer über den zwei Jahre tätigen Rettungssanitäter bis hin zum jahrzehnte berufserfahrenen Lehrrettungsassistenten ist auch für einen guten Austausch untereinander gesorgt, was letztendlich auch die Zusammenarbeit der unserschiedlichen Qualifikationsgruppen stärkt.

 

Für Rückfragen oder auch Stundenplananforderungen erreichen Sie uns unter der Rufnummer 0228/96992-70 oder per Mail unter schule.bonn(at)malteser(dot)org.

Unser aktuelles Fortbildungsprogramm steht Ihnen hier zur Verfügung:
(incl. Termine, Preise, Dauer...)
https://bildung.malteser.de/default.aspx?pid=1501034618

 

Weitere Informationen

Thomas Ringel
stv. Schulleiter
E-Mail senden